Creadienstag: MR & MRS Coffee Mugs

Mr. and Mrs. Coffee Mugs

Heute mal ganz schnell eine super easypeasy Mitbringselidee, wie in meinem Fall zur Hochzeit meines Bruders und seiner wunderschönen Braut. In meinem Kopf schwirren jetzt schon weitere Tassen mit meinen Lieblingszitaten, Punktetassen, Tassen mit Blumenrankeln, Schnurrbarttassen…meine lieben Freunde, sorry, aber zum nächsten Geburtstag bekommt ihr wohl jeder Eine!

Nun, alles was ihr dazu braucht, ist – logisch – eine einfache Tasse bzw. Kaffeebecher (z.B. günstig vom Möbelschweden), einen Porcellain-Paint-Stift (gibt’s im Bastelladen), Wattestäbchen bzw. Wattepads zum korrigieren und …naja…ein Zitat, ein Motiv, ein Muster, whatever!  Den Stift schütteln, ansetzen, losmalen, bzw. schreiben und fertig! Achtung, manchmal kommt aus dem Stift plötzlich ein ganzer Tropfen Farbe, daher nicht so stark aufdrücken und immer mal wieder ein wenig abstreifen, z.B. auf einem Blatt Papier. So lange die Farbe noch nass ist, kann man auch noch korrigieren, also unbedingt Wattestäbchen parat haben. Wenn das Ergebnis am Ende gefällt, muss das Ganze nur noch 4 Stunden trocknen und dann eine halbe Stunde in den Ofen (steht alles ganz genau auf dem Stift). Es soll wohl sogar spülmaschinenfest sein, obwohl ich das mal nicht so glauben mag.

Die fertig bemalten Tassen habe ich schließlich mit Geld und Kaffeebohnen gefüllt und einen passenen Geschenkkarton (das Set gab es übrigens bei Idee) mit selbstgemachten Liebeskonfetti und Liebesherzen dekoriert. Und diese fliegen jetzt rosarot-kitschig zum heutigen Creadienstag!

Adieu und bis bald,

eure Uschi

Mr. and Mrs. Coffee Mugs_twoMr. and Mrs. Coffee Mugs_balloon_heartMr. and Mrs. Coffee Mugs_balloon_heart_final

Werbeanzeigen

Teebeutel zum ganz schnell GESUND werden

Als wir uns letzte Woche spontan dazu entschlossen, die Schwiegermama im Krankenhaus zu besuchen, überflog ich meine Bastelutensilien nach einer Idee für ein kleines selbstgemachtes Mitbringsel, weil mir das kleine Frühlingssträußchen ja ein bißchen zu wenig war. Eine Karte vielleicht mit Pflastern darauf? Och… Irgendwie hatte ich keine Inspiration. Erstmal einen Tee machen, das hilft beim Nachdenken. Als ich dann in der Küche meine Teefilter sah, kam mir die Idee: Ein paar selbstgemachte Teebeutel mit ganz gesundem Inhalt zum schnell wieder gesund werden. Die Teebeutel waren ruckzuck mit der Nähmaschine zugenäht und die Heilkräfte schnell bei Wikipedia recherchiert. Dann nur noch niedliche Sticker ausgesucht und mit meiner geliebten DYMO ettiketiert. Ging ganz schnell und Mutti hat sich gefreut!

Adieu und bis bald,

Eure Uschi

DSCF0918DSCF0920 DSCF0910