#100happydays – Uschis Résumé

Vielleicht erinnert ihr Euch – im März entdeckte ich die Aktion #100happydays. Und ja, ich habe es geschafft – an 100 Tagen habe ich täglich einen glücklichen Moment mit meiner Handykamera aufgenommen (oder habe jemanden damit beauftragt) und diesen bei Instagram gepostet. Nun, ich gebe es zu, manchmal habe ich zwar ein Bild gemacht, es dann aber erst am nächsten Tag veröffentlicht. Und einmal, ja, da gab es auch einen Tag, da hab ich einfach nicht daran gedacht, mir einen kleinen glücklichen Moment zu „merken“. Lag aber vielleicht auch daran, dass Augustinchen das erste Mal Fieber und ich wirklich andere Dinge im Kopf hatte. Ich habe dann aber einfach am nächsten Tag weitergemacht. Ich denke, das ist ok, oder? Hihi!

Rückblickend war es ja ganz witzig, aber schnell habe ich gemerkt, dass ich mir Momente irgendwann schon direkt für Instagram rauspickte, so nach dem Motto „Yeah, das wird mein heutiges #100happydays!“ Meist auch unter den Gesichtspunkten, was optisch vielleicht ganz nett aussieht. In den wirklich glücklichen Momenten hatte ich oft mein Handy nicht parat oder ich hatte schlicht und ergreifend keine Lust, es in dem Moment auszupacken. Die Grillparty mit Freunden im Park, Kuscheln mit Augustinchen, Tanzen mit dem Junomann – ein „Warte mal kurz, ich muss das mal eben für meine #100happydays-Challenge festhalten“ hätte da irgendwie gestört. Und so hat es nach einer wunderschönen Familienfeier bei über 30 Grad dann doch nur die Temperaturanzeige im Auto in die Kategorie #100happydays geschafft. Auch wenn ich mich an diesem Tag um Vieles glücklicher fühlte, als ich meine Oma nach langer Zeit mal wieder in den Arm nehmen konnte oder Augustinchen plötzlich, ohne sich irgendwo festzuhalten, auf beiden Beinen stand.

Zurückschauend kann ich also nicht sagen, dass ich mich nun irgendwie glücklicher fühle, aber eine Sache nehme ich auf jeden Fall mit – ich bin absolut Instagram-süchtig geworden…und das Beste ist, dass ich Regina damit auch anstecken konnte! Diese bunte Welt aus kleinen Bildern, Inspirationen, fremden Gärten und Tellern ist einfach so spannend! Für alle, die mit Instagram nichts anfangen können, hier habe ich eine kleine Auswahl meiner #100happydays-Momente rausgepickt.

Erdnussflippis Willkommensgeschenk wird vorbereitet.

Erdnussflippi ist da und voller Vorfreude auf unser erstes Treffen wird das Willkommensgeschenk vorbereitet!

Frühlingsboten in Leipzig.

Frühlingsboten in Leipzig.

Frühlingsblumen bei den Zebras.

Auch bei den Zebras im Leipziger Zoo blüht es.

Selbstgemachte Ostercookies...mmmmhhh...

Selbstgemachte Ostercookies…mmmmhhh…

Griechischer Cheesecake und Postkarten schreiben im Lieblingscafé in der alten Dorfschule.

Griechischer Cheesecake und Postkarten schreiben im Lieblingscafé in der alten Dorfschule auf Kreta.

Anstoßen auf das bestandene Abi vom Schwesterchen.

Anstoßen auf das bestandene Abi vom Schwesterchen.

Ein Blumengruß aus Schwiegermamas Garten.

Ein Blumengruß aus Schwiegermamas Garten.

Tafel am Zierlich-Manierlich Sommercafé in Leipzig.

Tafel am Zierlich-Manierlich Sommercafé in Leipzig.

Gefüttert werden ist ja sooo 'baby' - Augustinchen will SELBER essen.

Gefüttert werden ist ja sooo ‚baby‘ – Augustinchen will SELBER essen.

Sommer! Zeit für neue Sandalen - in GOLD!

Sommer! Zeit für neue Sandalen – in GOLD!

Adieu und bis bald,

Eure Uschi

P.S.: Regina ist übrigens noch mittendrin und gerade bei Tag 40 – unbedingt mal bei Instagram #100happydaysvonregina vorbeischauen! Ich bin gespannt, was sie am Ende ihrer Challenge so zu berichten hat! Ach, und übrigens – dieser Post ist NICHT von Instagram gesponsort! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s